Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir ein paar Fragen samt zugehörigen Antworten zusammengetragen, die uns häufig erreicht haben. Wir hoffen, Dir damit die wichtigsten Fragen beantworten zu können. Falls noch etwas unklar ist, ruf uns doch an!

Was mache ich, wenn ich kein Student (mehr) bin?
Du kannst uns selbstverständlich auch anrufen, wenn Du kein Student (mehr) bist. Wir haben für jeden ein offenes Ohr.

Was passiert, wenn ich anrufe?
Dein Anruf wird ausschließlich von Studenten entgegen genommen. Es handelt sich um keine professionelle Beratung. Wir verstehen uns als Zuhörtelefon auf Augenhöhe. Wir beraten nicht und sagen dir auch nicht, was du tun sollst, sondern haben ein offenes Ohr für deine Anliegen.

Gibt es eine spezielle Ausbildung für die Nightliner?

Alle aktiven Nightliner sind durch eine mehrtägige Schulung in den Grundlagen der Gesprächsführung ausgebildet und werden regelmäßig durch eine Diplompsychologin supervidiert.

Muss ich meinen Namen nennen?

Nein.
Die Nightline ist ein anonymes Zuhörtelefon und dieser Grundsatz ist uns auch sehr wichtig. Es wird ebenfalls keine Telefonnumer angezeigt oder sonstige Informationen, die Rückschlüsse auf den Anrufer ermöglichen. Daran haben wir auch kein Interesse. Im Mittelpunkt steht das Anliegen des Anrufers, nicht seine Identität.

Was passiert mit den Gesprächsinhalten?

Die Gesprächsinhalte sind absolut vertraulich. Die Nightliner unterliegen der Schweigepflicht, und die Telefonate werden weder aufgezeichnet noch inhaltlich ausgewertet.

Was kostet ein Anruf?

Wir sind über das Dresdner Festnetz zu erreichen. Es fallen daher die üblichen Kosten für Orts- bzw. Fernverbindungen an. Genaueres erfährst du bei deinem Telekommunikationsanbieter.
Anrufe via Skype an unseren Skypekontakt “nightline.dresden” sind kostenlos. Nähere Infos, wie wir via Skype zu erreichen sind, können unter Erreichbarkeit eingesehen werden.

Wann kann ich die Nightline erreichen?

Die aktuellen Zeiten erfährst du unter Erreichbarkeit.

Was darf ich die Nightline fragen?
Es gibt keine klar abgegrenzten Bereiche, was du uns fragen darfst. Ob Probleme im Studium, Stress in der Beziehung, ein WG Krach oder was dich eben gerade beschäftigt. Wenn Dich irgendetwas bedrückt, oder du einfach so reden möchtest, dann greife einfach zum Hörer. Wir hören Dir zu!
Natürlich haben wir aber auch unsere eigenen Grenzen und werden es offen sagen, wenn ein Gespräch diese Grenzen überschreitet.